Administration

Atom

2016-04-29

Ist ein notarielles Testament mehr wert als ein handgeschriebenes Testament?

testa.jpgHäufige Fragen im Erbrecht

Frage 1. 

Ist ein notarielles Testament mehr wert als ein handgeschriebenes Testament?

Ein Testament kann bei einem Notar errichtet werden oder aber handschriftlich. Beide sind wirksam.

Wenn mehrere Testamente existieren, ist das Dokument maßgeblich, das als letztes erstellt wurde, gleichgültig ob handschriftlich oder vor dem Notar.

Handschriftlich bedeutet allerdings auch, dass die gesamte Urkunde eigenhändig niedergeschrieben und unterschrieben wurde.

Ein Testament, das im PC getippt und ausgedruckt wird stellt kein gültiges Testament dar, auch wenn das Dokument am Ende unterschrieben ist.

Bei einem Testament, das aus mehreren Blättern besteht, sollte der Verfasser jedes Blatt einzeln nummerieren, mit Datum versehen und jeweils mit seinem vollen Namen unterschreiben.

Damit das Testament aber auch auf jeden Fall aufgefunden wird, sollte man es beim Notar oder bei dem Nachlassgericht in Verwahrung geben. Diese Testamente werden automatisch in das „Zentrale Testamentsregister für Deutschland“ aufgenommen. Wenn jemand stirbt, wird dieses Register von Amts wegen überprüft. Dadurch ist auf jeden Fall sichergestellt, dass der letzte Wille wirklich beachtet wird. Für die Eintragung berechnet die Bundesnotarkammer Gebühren in Höhe von € 15 bzw. € 18 je Registrierung.

Sobald mehr als ein Erbe vorhanden ist, sollten Sie sich von einem Anwalt beraten lassen.

Admin - 08:13:26 | 1 Kommentar